Home
Unser Verein
Fahrschule + Funk
Jugendabteilung
Unser Sport
Unsere Boote
Jugendvorstand
Termine
Erfolge
Div. Veranstaltungen
CM/LM/DM 2018/19
Aktuelles
Informationen
Gästebuch
Verein Intern
Links
Kontakt
Sitemap
Impressum



 

Die AMC – Jugendabteilung folgt dem Vorhaben der Motorbootjugend des DMYV e.V. (Deutscher Motoryachtverband), Kinder und Jugendliche, aber auch junge Erwachsene, an den motorisierten Wassersport heranzuführen.

 

Hierzu bieten wir Euch mit dem „Motorbootslalom“ eine preisgünstige und sichere Möglichkeit, schon ab einem Alter von 6 bis maximal 27 Jahren in unserem Verein Motorbootsport zu betreiben – dies in verschiedenen Klassen im Schlauchbootsport oder mit echten GFK-Rennbooten in der so genannten Klasse „MS11“ .

 

Ihr erlernt, betreut durch erfahrene Trainer des AMC, nicht nur die Grundlagen des Bootfahrens, wie etwa die Knoten, das sichere Ab- und Anlegen, das Fahren als solches etc.

 

Ihr trainiert - darum geht es in diesem Sport -, mit vereinseigenen Booten, jeweils in möglichst kurzer Zeit und mit möglichst wenigen Fehlern einen entsprechenden Bojen-Parcours  zu absolvieren, der sich je nach Alters- bzw. Bootsklasse in den Schwierigkeitsgraden und in der Gestalt unterscheidet.

 

Messen könnt Ihr Euch dann nach Erwerb der entsprechenden DMYV-Lizenz , darüber dann zu den Downloads „Antrag“, „Fragebögen“ etc.) bei Club- und Landesmeisterschaften und die erfolgreichsten Fahrer/-innen eines Landesverbandes nehmen anschließend an der jährlichen Deutschen Meisterschaft teil; zudem bildet die Deutsche Motorbootjugend jährlich den Nationalkader, der wiederum an Europa- und Weltmeisterschaften teilnimmt.

 

Bei den Wettbewerben gilt zur Chancengleichheit in jeder Klasse ein Durchschnittsgewicht als vorgeschriebenes Minimum, weswegen die Fahrer vor Beginn, also beim sogenannten „Check-in“, gewogen werden; sind die Fahrer bzw. Fahrerinnen leichter, so erfolgt ein Gewichtsausgleich durch Zusatzgewichte.

 

Für alle Klassen gilt ein strenges Reglement 

 

 

Schlauchbootsport

 

 

Unterschieden werden Alters- und Bootsklassen, wobei grundsätzlich zwei Schlauchboottypen mit unterschiedlicher Motorisierung und Steuerung zum Einsatz kommen.

 

1.    Suzumar Rib 310 mit umweltfreundlichem Suzuki 4 – Takt Außenbordmotor

Leistung: 4,41 kW (6 PS), Serienmotor mit Aluminiumpropeller

Besonderheit: Pinnensteuerung (Gasgeben und Lenken erfolgt direkt am Motor)

 

2.    Suzumar Rib 350 mit umweltfreundlichem Suzuki 4 – Takt Außenbordmotor

Leistung: 11,03 kW (15 PS), Serienmotor mit Aluminiumpropeller

Besonderheit: gefahren wird im Sitzen mit Lenkrad und Einhandschaltung

 

Beide Bootstypen verfügen aus Sicherheitsgründen über ein sogenanntes Quickstopp-System, welches die Fahrer/-innen mit dem Boot verbindet und bei Kontaktunterbrechung (z. B. durch Herausfallen) den Motor ausschaltet.

 

 

Zu den Altersklassen:

 

·         Klasse ME

Boot: Rib 310

 

Alter: 6 – 7 Jahre

Mädchen und Jungen

Durchschnittsgewicht: 28 Kg

Aus Sicherheitsgründen mit an Bord ist eine mindestens 16-jährige Begleitperson

 

 

·         Klasse Klasse M1

Boot: Rib 310

 

Alter: 8 – 9 Jahre

Mädchen und Jungen

Durchschnittsgewicht: 38 Kg

Aus Sicherheitsgründen mit an Bord ist eine mindestens 16-jährige Begleitperson

 

 

·         Klasse M2

Boot: Rib 310

 

Alter: 10 - 11 Jahre

Mädchen und Jungen

Durchschnittsgewicht: 41 Kg

Aus Sicherheitsgründen mit an Bord ist eine mindestens 16-jährige Begleitperson

 

 

·         Klasse M3

Boot: Rib 310

 

Alter: 12 - 13 Jahre

Mädchen und Jungen

Durchschnittsgewicht: 50 Kg

Aus Sicherheitsgründen mit an Bord ist eine mindestens 16-jährige Begleitperson

 

 

·         Klasse M4

Boot: Rib 310

 

Alter: 14 – 15 Jahre

Mädchen und Jungen

Durchschnittsgewicht: 64 Kg

Ohne Begleitperson, dafür Zusatzgewicht von 20 Kg an Bord

 

 

·         Klasse M5

Boot: Rib 350

 

Alter: 16 – 18 Jahre

Mädchen und Jungen

Durchschnittsgewicht: 70 Kg

Ohne Begleitperson

 

 

·         Klasse M6

Boot: Rib 350

 

Alter: 19 – 21 Jahre

Mädchen und Jungen

Durchschnittsgewicht: 75 Kg

Ohne Begleitperson

 

 

·         Klasse M7

Boot: Rib 350

 

Alter: 22 – 27 Jahre

Mädchen und Jungen

Durchschnittsgewicht: 78 Kg

Ohne Begleitperson

 

 

Die jeweilige Altersklasse berechnet sich aus Veranstaltungsjahr minus Geburtsjahr!

 

D. h., auch wenn man bei einer Meisterschaft etwa im Mai 2019 z. B. noch 15 Jahre alt ist, in dem selben Jahr aber 16 wird (geboren z. B. im September 2003), nimmt man statt in der Klasse M4 als „rechnerisch“ 16jähriger bereits in der Klasse M5 teil!

 

Grundvoraussetzung zur Teilnahme an einer Meisterschaft ist der Nachweis von theoretischen wie praktischen Kenntnissen im Rahmen einer Lizenzprüfung, der dann der Antrag auf Erteilung einer Lizenz folgt.

 

Den Lizenzantrag könnt Ihr auf der Seite des DMYV e.V. hier herunterladen:

https://www.dmyv.de/fileadmin/content/_global/_downloads/jugendsport/Lizenzen_Fahrer/Lizenzantrag.pdf)

 

Weitere Formulare rund die Sportlerlizenzen findet Ihr unter

https://www.dmyv.de/downloads/jugendsport/?L=672

 

 

MS 11

 

 

In dieser Motorbootslalom-Klasse fahrt Ihr mit echten GFK-Rennbooten, sogenannten Dreikantfeilen (in Anlehnung an die Rumpfform), die gegenüber dem „Racing“ im Wesentlichen lediglich durch die Propeller in Material und Anordnung abweichen.

 

In beiden Fällen ist die Motorisierung hinsichtlich der Leistung (11 kW / 15 PS) gleich, der einzige wesentliche Unterschied liegt in der Propeller-Wahl … statt spezieller Rennpropeller aus Edelstahl verwenden wir aufgrund der gegenüber dem Racing deutlich kürzeren Parcours-Längen die Serien-Aluminiumpropeller, womit die Boote eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 45 Km/h erreichen können.

 

Gefahren wird zeitgleich mit zwei Booten ein sogenanntes „MatchRace“, wobei zwei identische Bojenkurse parallel nebeneinander liegen. In dieser attraktiven Disziplin treten immer 2 Fahrer/-innen im direkten Vergleich gegeneinander an, ohne jeweils den Kurs des anderen zu befahren - dies zunächst in Vorläufen, die später über verschiedene weitere Durchgänge mit immer weniger verbleibenden Teilnehmern bis ins Finale der entsprechenden Meisterschaft führen.

 

Dies trainieren wir regelmäßig mit unseren vereinseigenen Booten im ebenfalls eigenen Parallel-Parcours.

 

Voraussetzung zum Mitmachen

 

·         Mindestalter: 14 Jahre

·         Mindestgewicht: 80 Kg (sind die Fahrer bzw. Fahrerinnen leichter, so erfolgt ein Gewichtsausgleich durch Zusatzgewichte.), max. Gewicht 120 Kg

·         Mindestgröße: 1,50 m

·         zuvor mindestens 2-jährige Teilnahme am Schlauchbootslalom-Meisterschaften

·         Besitz der DMJ-DMYV Jugendlizenz „MS11“

·         eigener Schutzhelm (Wassersporthelm gem. EN 1385, Water Sport Safety Standard, mit Siegel der DMJ)

·         eigene Schutzweste (Feststoffweste gem. EN393 oder DIN ISO 12402, Survival Suits Standards)

 

Zu den Booten:

 

Der AMC verfügt über 2 Boote des Herstellers Francesco Cantando, Italien, ausgestattet mit

 

·         4 Takt Mercury* Motor mit 11 kW / 15 PS und serienmäßigem Aluminium-Propeller

·         E- Starter, Schaltung, Fußgas, Lenkung und Quickstopp

 

*: bei den Deutschen Meisterschaften kommen verbandseigene Boote zum Einsatz, die lt. Reglement mit hinsichtlich der Leistung identischen Suzuki – Motoren ausgestattet sind.  

 

Weitere Infos siehe:

 

 

https://www.dmyv.de/sport/jugendsport/match-race-ms11/?L=0%25252F%252527%252527A%25253D0

 

 

Training / Schnuppertraining:

 

Die AMC Jugend trainiert von März bis Oktober, wenn das Wetter es erlaubt i. d. R. jeden Mittwoch in der Zeit von 16.30 / 17.00 bis 19.00 / 20:00 Uhr.

 

Interessierte sind eingeladen, sich zu diesen Zeiten vor Ort zu informieren* bzw. beim Training zuzuschauen – selbstverständlich darf vor einer Mitgliedschaft im AMC  auch unverbindlich bis zu 3 x mit trainiert werden, d. h. Ihr könnt selbst probeweise in den entsprechenden Booten bzw. Altersklassen fahren.

Eine Haftungsverzichtserklärung muss dazu, ggf. durch Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, unterschrieben sein.

 

Achtung:

 

Die MS11 Boote dürfen - auch nur probeweise - ausschließlich durch die dazu Berechtigten gefahren werden, s. Beschreibung MS 11 

 

*: da das Vereinsgelände nur für Mitglieder des AMC offen zugänglich ist, bitten wir Euch um rechtzeitiges Erscheinen vor den Trainingszeiten am Zugangstor zum Vereinsgelände bzw. am besten um eine Voranmeldung per e-mail an:     jugendleiter(at)amc-castroprauxel.de

 

 

                                                                                                                               Text: AK


Automobil- und Motorbootclub Castrop-Rauxel e.V.
Vorsitzender(at)amc-castroprauxel.de